„Wir werden nicht durch die Erinnerung an unsere Vergangenheit weise, sondern durch die Verantwortung für unsere Zukunft.“

George Bernard Shaw

Über uns

Weiterbildung in systemischer Beratung

In der zweijährigen Weiterbildung zum Systemischen Berater (SG) steht ein erprobtes, nachhaltiges, systemisches Praxiskonzept im Mittelpunkt. Es orientiert sich an einem Fundus ausgewählter, für die Praxis relevanter, Theorien.

Diese stringente Verkopplung von Theorie und Praxis, sowie die Orientierung am ISTUP Kompetenzmodell mit seinen fundierten Praxiskonzepten, sind daher Basics, die sich wie ein roter Faden durch die zweijährige Weiterbildung ziehen.

Die Teilnehmer erarbeiten Basiswissen zu systemischer Theorie und Praxis, lernen grundlegende Fertigkeiten systemischer Beratung und reflektieren Transferschritte in ihr jeweiliges Praxisfeld.

Um eine optimale Verknüpfung mit der jeweiligen Praxis der Teilnehmer zu garantieren, werden darüber hinaus ausgewählte Fachthemen vorgestellt. Diese enge Verzahnung zwischen Weiterbildung und der Teilnehmerpraxis gehört zu den Hauptmerkmalen des ISTUP Angebotes. Begleitet wird die Weiterbildung durch individuelles Coaching.

Die Seminare werden von den Lehrtherapeuten (hauptberufliche Therapeuten und Berater aus unterschiedlichen Bereichen) des ISTUP Frankfurt durchgeführt, ergänzt durch einen ausgewählten Stamm an externen Trainern. Den Teilnehmern soll damit ein ausdifferenzierter Zugang ermöglicht werden, der von der Vielfalt der Perspektiven qualitativ hochwertiger systemischer Praxis lebt.

Praxisnahe Übungen, Simulation von Beratungssituationen durch Rollenspiele, Theoriepräsentationen, Kleingruppenarbeit, Analyse von Videosequenzen und die Anwendung auf Praxisfälle gehören zur methodischen Gestaltung des Weiterbildungskurses.

Schwerpunkte sind:

  • Systemische Theorie und Praxis
  • ISTUP Kompetenzmodell der Beratung
  • Praktische Übungen, Rollenspiele
  • Methoden, Tools, Grundhaltung
  • Supervision
  • Selbstreflexion
  • Einzelcoaching

Ihr Gewinn sollte sein:

  • Umfassende theoriegeleitete Praxisweiterbildung
  • Erwerb systemischer Beratungskompetenz
  • Ausbau des eigenen Handlungsspektrums
  • Berufliche und persönliche Weiterentwicklung
  • Befähigung zur Reflexion und Selbstreflexion

 

Aufnahmebedingungen:

Hochschul- bzw. Fachhochschulabschluss im medizinischen, psychologischen, psycho-sozialen und pädagogischen Bereich (Ausnahmen als Einzelfallentscheidung vorbehalten)

 

Gliederung der Weiterbildung in systemischer Beratung:

Theorie und Methoden 200 WE
Supervision 75 WE
Selbsterfahrung, Selbstreflexion, Einzelcoaching 75 WE
nachgewiesene Praxis, Falldokumentation 100 LE
Intervision, Eigenarbeit 100 LE


Gesamt:
* WE = Weiterbildungseinheit mit Lehrenden
   LE = Lerneinheit ohne Lehrende
   UE = Unterrichtseinheit
   pro Einheit = 45 Minuten

 

Zertifizierung:

Die Weiterbildung des ISTUP Frankfurt entspricht in Inhalt, Form und Umfang den Richtlinien der Systemischen Gesellschaft (SG). Die Weiterbildung in systemischer Beratung dauert zwei Jahre und wird auf Antrag von dieser gesondert zertifiziert.